Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amie - eine junge Traumhündin sucht ihre neue Familie

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Amie - eine junge Traumhündin sucht ihre neue Familie

    Schaut mal, das ist Amie:



    Amie ist 11 Monate jung und wird schweren Herzens abgegeben, da sich die private und berufliche Situation so verändert hat, dass Amie nun sehr lange alleine bleiben müsste.

    Amie möchte gerne von ihrer jetzigen Familie direkt in die Herzen einen neuen Endfamilie ziehen, damit es für sie nicht noch schwerer wird.

    Hier ein paar Infos zu Amie:

    - veträglich mit anderen Rüden und Hündinnen
    - verschmust und sehr offen, will von allen gestreichelt werden
    - liebt Kinder, in der Abgabefamilie gibt es einen 8-jährigen Sohn
    - hat leider eine HD, Schweregrad C, die sie im Alltag wenig einschränkt, Daher braucht Amie kurze Spaziergänge, ca. max. 30 - 40 Minuten am Stück. Ein Haus mit wenig Treppen wäre gut.
    - hat etwas Angst vorm Staubsauger, geht dann aber einfach weg, sonst keine Ängste
    - liebt das Wasser - man sollte wohl nicht bei offener Badezimmertür in der Wanne sitzen, weil sie sonst in die Wanne springt
    - fährt sehr gerne Auto, bisher allerdings immer nur auf der Rückbank
    - alleine bleiben geht nicht so gut, eine Stunde ist okay
    - Katzen kennt sie vom Züchter, im jetzigen Zuhause gibt es keine Katzen.

    Wir hoffen, für Amie schnell eine liebe Familie zu finden, damit diese junge Hündin ein wunderbares Leben mit viel Zeit und Aufmerksamkeit führen kann.

  • #2
    Tagebucheintrag vom 13.06.2014

    Gerade habe ich mit Amies neuer Familie telefoniert. Amie ist gut in ihrem neuen Zuhause angekommen .

    Die Zusammenführung mit ihrer neuen Pfotenfreundin war kein Problem. Die beiden sind eine Mini-Runde gegangen und Amie wollte überall schnuppern und ist nun von der ganzen Aufregung ganz müde und liegt bereits und schläft.

    Kommentar


    • #3
      Tagebucheintrag vom 07.09.2015

      Hallo,

      auch wenn es länger gedauert hat, will ich mich doch noch melden und berichten wie es Amie (die jetzt Eila heißt) bei uns geht.

      Die letzten Monate waren anstrengend, aber auch spannend und schön.

      Heute werde ich nur einen kurzen Überblick geben und in den nächsten Tagen ausführlicher berichten.
      Eila hat sich im Großen und Ganzen gut eingelebt. Von der angegebenen HD ist nichts zu spüren. Eher im Gegenteil. Sie ist ausgesprochen agil und lauffreudig. Mehr als unsere Bernerin....Auch unsere TA konnte auf dem mitgegebenen Röntgenbild keine HD erkennen .
      Kurze Spaziergänge reichen ihr weder körperlich noch geistg... Dazu in den nächsten Tagen mehr.

      Mit unserer Emi gibt es immer wieder kleinere und größere Reibereien... Eila ist futterneidisch und auch schnell eifersüchtig. So verteidigt sie z.B. vom allerersten (!) Tag an den Platz vor der Couch... Am Anfang gab es richtig "Krach", so dass wir den Platz vor der Couch erstmal für beide gesperrt haben . Inzwischen mault sie zwar, wenn Emi sich nähert, aber lässt sich auf "Ansage" beruhigen....

      Aber wie gesagt, sie ist bei uns angekommen und wir geben sie bestimmt nicht wieder her.



      Kommentar

      Lädt...
      X