>

Unsere Philosophie

Wir beschränken uns nicht ausschließlich auf eine Rasse, sondern beziehen auch verwandte Rassen und Mischlinge mit ein. Und nehmen in besonderen Notfällen eben auch Hunde unterschiedlichster Rassen und Mischungen auf.

Für uns spielt es keine Rolle, ob ein Notfallhund aus einer Familie, einem Tierheim, aus Deutschland oder dem Ausland stammt.

Wir nehmen auch kranke, alte und „schwierige“ Hunde auf, denn diese benötigen ganz besonders unsere Hilfe.

Wir unterstützen in keiner Weise unseriösen Handel mit Hunden und kaufen deshalb auch keine Hunde frei.

Uns liegt der Umgang mit dem Hund am Herzen, wir arbeiten ausschließlich mit positiver Verstärkung und lehnen Zwangsmaßnahmen unterschiedlichster Art ab. Wenn nötig, suchen wir passende Trainer, um mit dem Hund zu arbeiten.

Ein fairer, offener und rücksichtsvoller Umgang mit Familien, die einen Hund abgeben müssen oder adoptieren möchten, ist für uns selbstverständlich. Die Vermittlung eines Hundes läuft anonym ab.

Wir arbeiten mit ehrenamtlichen Pflegefamilien, in denen ein Notfallhund liebevoll auf sein neues Zuhause vorbereitet wird. Unsere Adoptionsfamilien werden vorkontrolliert. Bei mehreren positiven Bewerbern für einen Hund, entscheiden wir mit der Pflegefamilie zusammen, welche Familie für den Hund am geeignetsten ist. Die Familien werden auch nach der Vermittlung weiter betreut, denn wir möchten wissen, wie es den Familien mit dem neuen Familienmitglied geht und wir möchten mit Rat und Tat zur Seite stehen.